Deutscher Systemgastronomie-Preis für „Too Good To Go“

„Too Good To Go“ ist mit dem Preis des Bundesverbandes der Systemgastronomie (BdS) ausgezeichnet worden. Die App macht es durch einfache Klicks möglich, bereits produzierte Lebensmittel kurz vor Betriebsschluss vergünstigt zu erwerben und hilft somit, Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

Die Bilanz von „Too Good To Go“ kann sich sehen lassen: Mittlerweile verfügt die App über 4.000 Partnerbetriebe in Deutschland, die 2,3 Millionen Portionen vor dem Müll gerettet haben. Europaweit ist die Bilanz des noch immer jungen Start-ups aus Dänemark bemerkenswert. „Too Good To Go“ ist in 12 Ländern vertreten und rettete bislang 21 Millionen bereits zubereitete Portionen vor der Vernichtung. Dies entspricht einer CO2-Einsparung von 50.000 Tonnen

Ebenfalls nominiert für den Preis, der in diesem Jahr dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet war, waren die Unternehmen HAVI Logistics und der TV-Foodexperte  Andrew Fordyce. HAVI Logistics ist langjähriger Transport- und Logistikdienstleiter für zahlreiche BdS-Mitglieder. Durch die Verpflichtung, der vom WWF gesteuerten Initiative „Science Based Targets“ beizutreten und in der HAVI-Flotte bis 2030 den CO2-Ausstoß um 40% zu senken, leistet HAVI Logistics einen wertvollen Beitrag zur CO2-Reduktion.

Der gebürtige Südafrikaner Andrew Fordyce setzt sich mit großem persönlichen Einsatz und Engagement dafür ein, Lebensmittel und Nachhaltigkeit zu vereinbaren. Genuss ist auch ohne Verzicht möglich, so das Credo des durch TV und Medien bekannten Foodexperten. Als einer der ersten beschäftigte sich Andrew Fordyce mit der nachhaltigen Proteinquelle Insekten und leistet hier echte Pionierarbeit.

Verliehen wurde der Preis beim „traditionellen Mittagsempfang“ des Bundesverbands der Systemgastronomie, zu dem in diesem Jahr die Rekordzahl von 170 Mitgliedern, Fördermitgliedern, Partnern und Freunden des Verbands sowie Vertretern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Medien kamen. Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Zu den Mitgliedern zählen Keyplayer der Branche wie  Autogrill, Burger King, KFC, McDonald’s, NORDSEE, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano und  L´Osteria, aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery.   Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2018 mit 120.000 Beschäftigten über 6 Milliarden Euro in rund 3.000 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Weitere Infos: www.bundesverband-systemgastronomie.de

2019-10-01T20:10:08+02:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
Load More Posts
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

It‘s Tea Time!

Was den Deutschen ihr Nachmittagskaffee ist, ist den Briten ihre „Tea Time“. Die gemütliche Auszeit dient der Entspannung, dem Sammeln und zur Ruhe kommen, und das wird entsprechend zelebriert: mit edlem Geschirr, stilvoller Dekoration und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten. Wer [...]