Deutschlands 1. Köttbullar-Restaurant eröffnet!

Alter Schwede! Was IKEA kann, beherrscht auch die bundesdeutsche Gastronomie. In Berlin ist mit „,Möllers Köttbullar“ das erste deutsche Köttbullar-Restaurant eröffnet worden. Weltweit ist es nach Angaben der Betreiber das 2. Köttbullar-Restaurant außerhalb Schwedens.

Hinter dem Konzept steht der Quereinsteiger Henrik Möller, der mit seinem Team leckeres und nachhaltiges Essen super schnell servieren will. Neben den originalen Köttbullar aus Rindfleisch, das von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall bezogen wird, gibt es auch „Vegibullar“ aus europäischem Sonnenblumenprotein von Sonnenblumenkernen, Champignons, Erbsenprotein und leckeren Gewürzen.

Beide Varianten kommen ganz klassisch mit Preiselbeeren, Gurkensalat und brauner Soße daher. Und wie zwischen der fleischigen und fleischlosen Variante kann auch bei der Beilage zwischen Kartoffelstampf oder Pommes Frites gewählt werden. Bei der Umsetzung des Konzepts hat sich Henrik Möller mit seinem Partner Michael Hubert – fast schon „Urgestein“ der Gastronomieszene in Kreuzberg – gastronomische Erfahrung an Bord geholt.

„Wir schauen genau hin, was wir an Zutaten kaufen und bevorzugen regionale Produkte, bei denen wir wissen, wo sie herkommen und verarbeitet werde“, so Möller. „Die besten Köttbullar und Vegibullar der Welt zu machen, das ist unser Anspruch!“ Partner Michael Hubert ergänzt: „Wir achten auf höchste Qualität und kontrollieren unsere Produkte regelmäßig.“

Die Geschichte hinter dem 1. Köttbullar-Restaurant in Deutschland geht so: Im Sommer 2006 wollte ein Ostwestfale seiner in Schweden aufgewachsenen Freundin eine Freude machen und sie mit einem traditionell schwedischen Gericht bekochen. Wer denkt da nicht zuerst an Köttbullar?

Ein paar Jahre vergingen und 2010, in einer Bierlaune, kam die Frage auf: Warum verkauft  große Möbelhaus eigentlich so viele Köttbullar wie kein anderer? Eine Idee war geboren – und verschwand gleich wieder für weitere fünf Jahre in der Schublade. 2016 holte Henrik Möller, so der Name des Ostwestfalen, die Idee wieder heraus und startete 2017 mit einem Foodtrailer namens „Möllers Köttbullar“, mit dem er seit drei Jahren jedes Festival unsicher macht. Von da ab war der Weg hin zum ersten Köttbullar-Restaurant Deutschlands nicht mehr weit.

Weitere Infos:  www.facebook.com/moellerskoettbullar

2020-07-08T14:12:34+02:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
2021-01-25T14:08:01+01:00

Marthabräu in Fürstenfeldbrück – „Wir sind gastronomische Markenarchitekten“

Marthabräu und MAHAVI-Group: "Wir sind gastronomische Markenarchitekten" Die bayerische Wirtshauskultur lebt. Das gilt auch in Corona-Zeiten, wie die im Sommer wiedereröffnete Marthabräu in Fürstenfeldbruck zeigt. Hinter der Wiederbelebung der traditionsreichen Gaststätte steckt allerdings kein [...]

2021-01-25T14:14:45+01:00

Das „Mättle“ in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt

Das "Mättle" in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt In Lörrach, im äußersten Südwesten Baden-Württembergs, betreibt Sternekoch Nicolai Wiedmer zusammen mit seiner Familie eine alte Wirtsstube aus dem 19. Jahrhundert: "das Mättle". Schon [...]

2021-01-11T17:50:56+01:00

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale im Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale, Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung Wo die Gäste beim Grillen so richtig heiß gemacht werden – Sommerzeit, Reisezeit. Wir haben einen Trip ins Tessin gemacht, wo der Gast [...]

2021-01-11T17:54:02+01:00

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität Übernachten m "Richtigen Zeitpunkt" und in der "Zeitspirale" – Die mittelständische Hotellerie wird hart bedrängt von Konzernen und Kooperationen. Gefragt sind Persönlichkeit und Individualität. Wie man diese [...]

Mehr Beiträge laden
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Nach oben