Eine Erfolgsgeschichte

Als das Deutsche Weininstitut (DWI) am 8. Juni 2006 in der Imagination Gallery in London unter dem Titel „Generation Riesling“ die erste Weinpräsentation mit einer Gruppe von 25 jungen deutschen Winzerinnen und Winzern organisierte, ahnte noch niemand, dass dies die Geburtsstunde der größten Jungwinzervereinigung der Welt mit aktuell rund 530 Mitgliedern sein würde.

Entsprechend stolz blickt DWI-Geschäftsführerin Monika Reule auf die Erfolgsgeschichte der Generation Riesling zurück. „Aus dem ursprünglichen Ziel, mit der jungen Winzergeneration das veraltete Image deutscher Weine in Großbritannien zu modernisieren, ist eine ganze Bewegung geworden. Sie hat definitiv ganz wesentlich dazu beigetragen, dass deutsche Weine seit einigen Jahren im In- und Ausland wieder sehr viel zeitgemäßer und positiver wahrgenommen werden“, so Reule. Wie die DWI-Chefin weiterhin betont, sprächen die jungen Winzerinnen und Winzer auch gleichaltrige Konsumenten „auf Augenhöhe“ an, was insbesondere hierzulande dazu beigetragen habe, Wein zu einem Lifestyle-Getränk werden zu lassen.

Der Name der Initiative stellte von Beginn an den Riesling als deutsche Leitrebsorte in den Vordergrund. Mittlerweile steht er aber auch als Eye-Catcher stellvertretend für die gesamte heimische Rebsortenvielfalt.

 

Entscheidendes Karrieresprungbrett

Seit ihrem 15-jährigen Bestehen mussten bereits über 300 Mitglieder die Community wieder verlassen, weil sie die Altersgrenze von 35 Jahren überschritten hatten. Für viele von ihnen war die Mitgliedschaft bei der Generation Riesling ein entscheidendes Karrieresprungbrett. Denn dank der bundesweiten und zum Teil internationalen Plattform, die das DWI den jungen Erzeugern mit der Initiative bietet, können die jungen Betriebsleiter wertvolle Kontakte knüpfen und auf sich aufmerksam machen. „Durch die Teilnahme an den Generation-Riesling-Veranstaltungen sind starke Geschäftsbeziehungen entstanden, die ich heute nicht missen möchte“, erklärte etwa ein Württemberger Winzer beim Verlassen der Initiative.

„Generation Riesling – 15 Jahre und kein bisschen leise!“

Fotos: Deutsches Weininstitut (DWI)

Das DWI setzt die Generation-Riesling-Erzeuger oder deren Weine auf sehr vielfältige Weise in Szene, angefangen von Präsentationen mit bis zu 30 Mitgliedern auf zum Teil eigenen Messen und Veranstaltungen in deutschen und internationalen Metropolen, bis hin zu Auftritten auf Streetfood-Festivals. Unter dem Motto „Musik für die Zunge“ knüpft das DWI seit einigen Jahren auch mit zunehmendem Erfolg intensivere Kontakte in die Musikszene.

Zudem hat das DWI eigene Social Media-Kanäle sowie die Website www.generation-riesling.de ins Leben gerufen, die sich einer wachsenden Fangemeinde erfreuen. Dort wird auch das 15-jährige Jubiläum unter dem Motto „Generation Riesling 15 Jahre und kein bisschen leise“ gefeiert.

 

 

Meilensteine der Generation Riesling:

2006 Erste Tischpräsentation in London

2008 Erste Präsentation in Übersee auf der Messe „Wine Tokyo“ in Japan

2009 www.generationriesling.de geht online

2011 Erste Tischpräsentation in Deutschland in der Kalkscheune Berlin

2014 Erster Gemeinschaftsstand auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf

2015 Generation Riesling Präsentation auf der Fashion Week in Berlin

2016 Die Generation Riesling begrüßt das 500ste Mitglied

2016 „Ten years young!“ – Jubiläumsfeier im Palmgarten Frankfurt am Main

2017 Musikfestival-Premiere der Generation Riesling Weine auf dem Juicy Beats Festival in Dortmund

2017 Erster Gemeinschaftsstand auf der Frankfurter Buchmesse

2018 Generation Riesling Wein-Fahrrad tourt erstmals durch Picknick-Parks

2019 Erstmalige Kooperationen mit dem Rolling Stone-Magazin und Musikern wie Fanta 4

2019 Erste „Sturmfreie –Weinbude“ in München

2021 Erste Generation Riesling Weinbude online

2021 „Generation Riesling – 15 Jahre und kein bisschen leise“!

www.generationriesling.de

2021-06-09T09:56:08+02:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
2021-01-25T14:08:01+01:00

Marthabräu in Fürstenfeldbrück – „Wir sind gastronomische Markenarchitekten“

Marthabräu und MAHAVI-Group: "Wir sind gastronomische Markenarchitekten" Die bayerische Wirtshauskultur lebt. Das gilt auch in Corona-Zeiten, wie die im Sommer wiedereröffnete Marthabräu in Fürstenfeldbruck zeigt. Hinter der Wiederbelebung der traditionsreichen Gaststätte steckt allerdings kein [...]

2021-01-25T14:14:45+01:00

Das „Mättle“ in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt

Das "Mättle" in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt In Lörrach, im äußersten Südwesten Baden-Württembergs, betreibt Sternekoch Nicolai Wiedmer zusammen mit seiner Familie eine alte Wirtsstube aus dem 19. Jahrhundert: "das Mättle". Schon [...]

2021-01-11T17:50:56+01:00

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale im Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale, Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung Wo die Gäste beim Grillen so richtig heiß gemacht werden – Sommerzeit, Reisezeit. Wir haben einen Trip ins Tessin gemacht, wo der Gast [...]

2021-01-11T17:54:02+01:00

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität Übernachten m "Richtigen Zeitpunkt" und in der "Zeitspirale" – Die mittelständische Hotellerie wird hart bedrängt von Konzernen und Kooperationen. Gefragt sind Persönlichkeit und Individualität. Wie man diese [...]

Mehr Beiträge laden
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Fleisch Codex: Aus Respekt vor dem Leben – das Standardwerk von „Fleisch-Papst“ Ludwig Maurer

Ende September 2021 erscheint im Callwey Verlag das neue Buch von „Fleisch-Papst“ Ludwig Maurer: Fleisch Codex. „Nur die ganz Guten machen das Fleisch!“ Und Ludwig „Lucki“ Maurer gehört zweifelsohne dazu. Seine Expertise ist in der Sterne-Gastronomie genauso geschätzt wie unter [...]

Nach oben