Gesucht: Die Köchin des Jahres 2021

Mut, Leidenschaft, Innovationskraft und Unternehmertum soll die Preisträgerin mitbringen, die das Frischeparadies ab sofort gemeinsam mit dem Busche-Verlag sucht. Die „Köchin des Jahres 2021“ wird am 20. September auf der Busche-Gala in Frankfurt geehrt. Eigene Bewerbungen und auch Nominierungen herausragender Köchinnen sind bis 18. August möglich.

Dass alle Zeichen auf Female Leadership stehen, gilt nicht nur fürs Management großer Konzerne. „Wir wollen uns in die Rufe nach mehr Frauen in der Küchenlandschaft nicht einfach nur einreihen, sondern aktiv dazu beitragen, indem wir die Köchin des Jahres suchen“, sagt Stefanie Klause, Key Account Managerin bei Frischeparadies. Als Lieferant von Sternerestaurants, Topadressen und Spitzenhotels ist Frischeparadies mit Fleisch, Fisch und zahlreichen Delikatessen täglich im Gastgewerbe vertreten.

„In den vergangenen Jahren gibt es zum Glück schon mehr Küchenchefinnen, Sous-Chefinnen und Köchinnen. Aber da ist auch noch viel Luft nach oben. Das wollen wir fördern, auch um auf die mangelnde Nachfrage nach Lehrstellen aufmerksam zu machen. Wir wollen junge Frauen motivieren, sich für den Beruf der Köchin zu entscheiden“, sagt Christian Horaczek, Mitglied der Geschäftsleitung bei Frischeparadies.

Wer durch Kreativität, Ideenreichtum, Mut, unternehmerisches Handeln, ein innovatives Konzept oder auch Vorbildwirkung für die Branche besticht, qualifiziert sich für die vom Busche-Verlag vergebene Auszeichnung. „Vielleicht motiviert der kurze Clip in den Sozialen Medien die ein oder andere Köchin, einfach mal auf sich selbst aufmerksam zu machen, das tun Männer schließlich auch“, wünscht sich Stefanie Klause.

Wer sich selbst bewerben möchte oder eine Köchin vorschlagen will, die die Auszeichnung verdient hat, kann dies über das Online-Formular oder per Mail an koechin2021@schlemmer-atlas.de tun.

Weiter Infos und Anmeldung unter: www.frischeparadies.de/koechin-des-jahres-2021/

www.frischeparadies.de

2021-07-19T12:07:56+02:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
2021-01-25T14:08:01+01:00

Marthabräu in Fürstenfeldbrück – „Wir sind gastronomische Markenarchitekten“

Marthabräu und MAHAVI-Group: "Wir sind gastronomische Markenarchitekten" Die bayerische Wirtshauskultur lebt. Das gilt auch in Corona-Zeiten, wie die im Sommer wiedereröffnete Marthabräu in Fürstenfeldbruck zeigt. Hinter der Wiederbelebung der traditionsreichen Gaststätte steckt allerdings kein [...]

2021-01-25T14:14:45+01:00

Das „Mättle“ in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt

Das "Mättle" in Lörrach: Wirtshaustradition, die mit ihren Wurzeln spielt In Lörrach, im äußersten Südwesten Baden-Württembergs, betreibt Sternekoch Nicolai Wiedmer zusammen mit seiner Familie eine alte Wirtsstube aus dem 19. Jahrhundert: "das Mättle". Schon [...]

2021-01-11T17:50:56+01:00

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale im Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung

Osteria Al Matro, Ristorante Centrale, Tessin: Mit Fantasie und klarer Positionierung Wo die Gäste beim Grillen so richtig heiß gemacht werden – Sommerzeit, Reisezeit. Wir haben einen Trip ins Tessin gemacht, wo der Gast [...]

2021-01-11T17:54:02+01:00

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität

Kunsthotel Teufelhof in Zürich: Persönlichkeit und Individualität Übernachten m "Richtigen Zeitpunkt" und in der "Zeitspirale" – Die mittelständische Hotellerie wird hart bedrängt von Konzernen und Kooperationen. Gefragt sind Persönlichkeit und Individualität. Wie man diese [...]

Mehr Beiträge laden
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Nach oben