Workwear aus Plastikmüll aus dem Meer

Was wäre, wenn man mit dem Kauf von Arbeitskleidung Plastikmüll aus dem Meer entfernen könnte? Dann wären die Gäste bestimmt begeistert von der nachhaltigen Einstellung des Gastro-Betriebes. Die neue „KAYA&KATO Clean Ocean Kollektion“ macht’s möglich.

Das Unternehmen aus Köln setzt bei der Entwicklung von Arbeitskleidung auf neue, coole Styles in Kombination mit einem 100 Prozent nachhaltigen Konzept. Für ihre neue Workwear-Kollektion hat KAYA&KATO Stoffe aus nachhaltig hergestellten Mischgeweben mit recyceltem Polyester entwickelt  – bestehend aus Plastikmüll aus dem Meer. Damit soll der Markt für Arbeitskleidung revolutioniert werden. Ein guter Look und ein nachhaltiges Gesamtkonzept bei der Workwear werden so zum Aushängeschild für die Kunden  – ob Hotel, Restaurant oder Gaststätte.

Das Problem ist jedem Gast geläufig. Plastikmüll aus dem Meer ist eine Gefahr für eine Vielzahl von Tierarten und Lebensräumen. Auf jeden Menschen kommen rund 700 Plastikteile, die im Meer schwimmen. Mit 1.500 Fischerbooten setzen sich Fischer vor der Küste Spaniens dafür ein, beim Fischfang gleichzeitig auch Plastik aus dem Meer zu fischen, das von der Fa. KAYA&KATO für die Verarbeitung zu hochwertigen Stoffen genutzt wird.

Der Plastikbeifang wird sortiert, gereinigt und zu Granulat recycelt. Das Granulat wird zu Polyestergarn weiterverarbeitet und mit weiteren natürlichen und ökologischen Fasern verwoben. „Unsere Ozeane drohen am Plastikmüll zu ersticken. Es wird Zeit, dass wir mit neuen Konzepten daran arbeiten, die Meere von Müll zu befreien“, so Dr. Stefan Rennicke, Gründer und Geschäftsführer von KAYA&KATO. Schon nach sechs Monaten konnte das Unternehmen so rund 250.000 PET Flaschen recyceln und sinnvoll wiederverwerten. „Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnerunternehmen können wir diese Zahl kontinuierlich steigern und so gemeinsam zur Reduzierung der Plastikabfälle im Meer beitragen.“

Der Effekt: Die Kleidung kann sehr heiß gewaschen werden – und die Umwelt wird geschont. In einem Meter Stoff sind 12,5 PET Flaschen enthalten. Gleichzeitig werden nach Angaben des Unternehmens 21 Prozent CO2 und 20 Prozent Energie geschont. Bei 1.000 Metern Stoff entspricht dies den Emissionen einer Autofahrt von 11.000 km.

Gestartet ist das innovative Label 2015 mit Schürzen. Mittlerweile  bietet KAYA&KATO Kochjacken, Kochhemden, Schürzen, T-Shirts, Service-Bekleidung und ergänzende Textilprodukte. Die Produktion erfolgt ausschließlich in Europa. Das Ziel ist, den Markt für Arbeitskleidung nachhaltig zu verändern.

Die Clean Ocean Kollektion ist ab sofort im KAYA&KATO Online-Shop erhältlich unter: www.kaya-kato.de/clean-ocean-kollektion

2019-07-11T13:18:03+02:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
Load More Posts
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]