Milde Säfte voll im Trend

Sie werden immer beliebter: Fruchtsäfte mit reduziertem Säuregehalt. Zu den Vorreitern dieser Entwicklung zählt die Bayrische Natursaft Kelterei Wolfra in Erding, die diese Säfte aus besonderen, sorgfältig ausgewählten Obstsorten keltert.

Mild heißen Säfte, die weniger Fruchtsäure enthalten als herkömmliche Säfte. So hat ein klassischer Apfelsaft etwa 5,4 Gramm natürliche Säure pro Liter, ein milder Apfelsaft nur etwa 3 Gramm. „Diesen Unterschied merkt man deutlich am Geschmack. Er ist sanfter, milder“, erklärt Wolfra-Geschäftsführer Florian Hundhammer.

Von rund 1,5 Millionen Liter Apfelsaft entfallen bei Wolfra inzwischen gut 250.000 Liter auf die milde Variante, Tendenz steigend. Milde Säfte werden aus ausgewählten säurearmen Früchten hergestellt, wie beispielsweise Golden Delicious, Gala, Jonagold, etc. Das Süße-Säureverhältnis dieser Sorten ist entscheidend für ein besonders mildes Geschmackserlebnis. Aber auch andere Einflüsse wie beispielsweise der Erntezeitpunkt oder klimatische Bedingungen können sich auswirken. So sorgt z.B. ein warmer Sommer in Kombination mit einer späten Ernte dafür, dass ein Apfel weniger Säure hat.

„Die meisten unserer Kunden trinken zwar am liebsten unseren klassischen Apfelsaft mit mehr Säure und einem spritzigeren Geschmack“, so Hundhammer. „Aber immer mehr Gäste schätzen die milden Varianten. Wobei säurearm nicht gesünder ist, es ist eine reine Geschmacksfrage, deshalb haben wir beide Varianten im Angebot.“ Neben dem milden Apfelsaft hat Wolfra auch noch milden Orangensaft und milden Multivitaminsaft im Sortiment.

Weitere Infos: www.wolfra.de

2020-03-19T10:52:07+01:00

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
Mehr Beiträge laden
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Corona-Krise: Steuerstundung beantragen!

Aufgrund von Schließungen oder eingeschränkten Öffnungszeiten geraten viele Gastro-Unternehmen in Liquiditätsprobleme. Eine Atempause können Steuerstundungen verschaffen. Auch die Berufsgenossenschaft bietet zinslose Stundungen von Beiträgen an. Gastro-Betriebe aus Bayern finden auf der Startseite des Bayerischen Finanzministeriums in der rechten Leiste [...]