This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
Load More Posts
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Das Hotel Eremito in Umbrien/Italien 2018-03-14T18:37:16+00:00

Project Description

Hotel Eremito, Umbrien/Italien

Bei Tisch wird geschwiegen.
Es gibt Gäste, die suchen Geselligkeit und das Gespräch mit anderen. Es gibt aber auch Gäste, die ganz alleine für sich bleiben wollen. Für diese Gäste ist das Hotel Eremito, das ganz versteckt in Umbriens Wäldern liegt, der perfekte Erholungsort.

Bereits der erste Blick auf die Website des Hotels klärt darüber auf, was die Gäste erwartet: „Geist, Körper, Glaube – Ein Ort für ein totalisierendes Erlebnis!“ Wie es sich für ein Haus mit dem Namen Eremito gehört, liegt es einsam und fernab von touristischen Attraktionen. Zufällig kommt hier niemand vorbei. Das letzte Stück der holprigen Straße ist nur mit dem hoteleigenen Jeep zu bewältigen. Irgendwann taucht das große graue Steinhaus auf, schmucklos, fast abweisend.
Eigentümer Marcello Murzilli hat ein äußert bewegtes Leben hinter sich. Er schaffte es tatsächlich vom Tellerwäscher in London zum Modemillionär („EL Charro“). Anschließend ging er mit einem historischen Segelschiff auf große Fahrt. Dabei entdeckte er an der mexikanischen Pazifikkünste einen traumhaften Ort, an dem er das „Hotelito Desconocido“ errichtete und mit großem Erfolg führte.
Nach seiner Rückkehr nach Italien eröffnete Murzilli 2013 das Hotel Eremito, eine ganz neue Art des Luxustourismus für Alleinreisende. Die Einladung lautet: Rückzug, Stille, Enthaltsamkeit. Die 14 Zimmer des Hotels sind Mönchszellen nachempfunden: neun Quadratmeter mit kalkweißen Wänden! TV, Minibar, WLAN oder Telefon gibt es nicht, in einer Nische steht ein schlichtes Bett.

Es dauert eine gewisse Zeit, sich mit der Kargheit anzufreunden. Doch die meisten Gäste finden ihre Zimmer klein, aber gemütlich. Der Raum wirkt nicht kalt oder hart, sondern freundlich und klar. Man kann sich darin geborgen fühlen, ungestört, sicher.
Das Hotel „Eremito“ spricht Alleinreisende an, die eine Auszeit von der lauten und hektischen Welt nehmen möchten. Hier gibt es kein Dorf um die Ecke und keine Bar, an der man sich auf einen Drink treffen könnte. Es gibt überhaupt keinen Drink – außer dem roten Landwein, der zum Essen serviert wird.
Die Mahlzeiten finden in einem lang gezogenen Gewölbe mit Kamin und sechs dunklen Holztischen statt. Das Abendessen ist „silent“, so will es die Hausordnung. Die Gäste sitzen nebeneinander mit dem Rücken zur Wand. Im Kerzenschein wird ein einfaches Menü serviert, zubereitet aus saisonalen Produkten der Region. Die musikalische Begleitung zum Essen sind gregorianische Choräle.
Was für ein Konzept: Hier isst der Gast schweigend zu Abend, schläft in einem kargen Zimmer, das einer Mönchszelle ähnelt, unterwirft sich der Hausordnung. Und trotzdem oder gerade deswegen, ein Aufenthalt im Eremito ist heiß begehrt bei Gästen aus ganz Europa!

Foto: Hotel Erimito Schenz

www.eremito.com/de

Erschienen im Gastronomie-Report 03/2015

Für weitere innovative Gastronomie- und Hotel-Konzepte empfehlen wir Ihnen ein Jahresabo des Gastronomie-Report.