This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

[/fusion_text][/fusion_builder_column]
Load More Posts
[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
RESTAURANT DER ZUKUNFT 2012 2017-09-17T10:29:55+00:00

Partner für den Zukunfts-Wettbewerb 2012 war die
Fachakademie für Raum- und Objektdesign (FAK) in Garmisch-Partenkirchen.

Über den Wettbewerb / Siegermodelle

Der Wettbewerb Restaurant der Zukunft stand 2012 unter dem Motto „Back to the roots“. In diesem Spannungsfeld zwischen Verwurzelung und Zukunftsstreben haben 14 Studierende der Fachakademie für Raum- und Objektdesign (FAK) in Garmisch-Partenkirchen inspirierende Ergebnisse hervorgebracht. Allesamt Schreinermeister/innen, bedienten sie sich modernster Technologien. Ihre Ansätze geben eine Antwort auf die globalen Trends unserer Gesellschaft.
In monatelanger Projektarbeit haben die 14 Schreinermeister/innen ihre innovativen Ideen für den Wettbewerb 2012 entwickelt und in detailgetreue Modelle umgesetzt. Auf der INTERGASTRA 2012 wurden die Ergebnisse erstmalig dem Publikum gezeigt und die Gewinner gekürt

Platz 1: „Nexus“ 

Mit dem spektakulären Gastrokonzept „Nexus“ verbindet Schreinermeisterin Veronika Wernsdörfer (29) Menschen über alle räumlichen Distanzen hinweg und führt sie im wohligen Ambiente eines Holografie-Restaurants zusammen. Dieses Konzept brachte ihr am 11. Februar 2012 auf der Stuttgarter Messe INTERGASTRA den Sieg ein.  Die Idee beruht auf der reizvollen Vorstellung, Menschen, die an verschiedenen Orten zu Tisch sitzen, via Hologramm zusammen zu bringen. Man könnte somit in Hong-Kong mit dem Hologramm des Partners in Berlin essen gehen. Ein Ansatz, der vor allem für die großen Filialisten dieser Welt interessant sein dürfte.

„Das Siegermodell ‚Nexus‘ zeigt deutlich, wie wir in der Gastronomie den technologischen Fortschritt nutzen können, um unserem ureigenen Sinn nachzukommen: dem Zusammensein mit Freunden und Gleichgesinnten“, erklärt Willy Faber, Herausgeber des Gastronomie-Reports und Wettbewerbsinitiator. „Nexus ist damit die perfekte Inszenierung unseres diesjährigen Mottos ‚Back to the roots‘.“ 

Platz 2: „elemental“

Über den zweiten Platz durfte sich Schreinermeister Benjamin Koenen für freuen. Sein Zukunfts-Restaurant „elemental“ wird um die vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft gebaut, in Kombination mit einer futuristischen Gesamterscheinung. Das Gebäude beherbergt einen kreisförmigen Glastunnel mit einem Förderband, auf die Tisch platziert sind. Im Verlauf ihres Besuchs werden die Gäste auf dem Förderband langsam durch das Gebäude gefahren werden. Rechtzeitig zum Essen, verlässt das Band das Gebäude und dreht in den Außenbereich. So können die Gäste unter freiem Himmel (Luft) dinieren und dabei die Aussicht auf sich wirken lassen.

Platz 3: „Projection“ 

Essen in der Wüste, auf der grünen Wiese oder auf dem Mond – das macht „Projection“ von Alexander Artmann möglich. Seine Vision war es, alle Orte der Welt an einen Ort zu projizieren. In seinem Restaurant der Zukunft bestehen die Wände, Decken und Böden aus einem bildgebenden Material, auf das die Projektion anderer Orte perfekt nachgestellt wird. Das Restaurant wird so zu einem riesigen Fernseher, nur etwas komplizierter…

Partner und Teilnehmer des Wettbewerbs

Der Wettbewerb wurde durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Fachakademie für Holzgestaltung an der Fachschule für Schreiner und Holzbildhauer in Garmisch Partenkirchen (www.fachakademie-gap.de)

Die Teilnehmer und ihre Beiträge:

  • Veronika Wernsdörfer – Nexus Weltumspannendes Holografie-Netzwerk
  • Benjamin Koenen – Elemental Gastronomie rund um die vier Elemente, mit „Lufterlebnissen“
  • Alexander Artmann – Projection Essen an jedem gewünschten Ort wird durch Projection möglich 
  • Sebastian Winter – Gastronomaden Mobiles Konzept in einem Gigaliner 
  • Johannes Kreiteder – Mein Esszimmer Zurück zur Familie, zum klassischen gemeinsamen Essen 
  • Elias Kronberger – Running Green Landwirtschaft in der Großstadt, ein Paternoster ähnliches System liefert frische Zutaten 
  • Nicolaj Bolte – Sedatus Gastronomie inmitten landwirtschaftlicher Felder / Plantagen 
  • Bastian Daxenberger – Fisch mal anders Speisen mit den Meeresbewohnern 
  • Johannes Freudig – 3[free] Mountains Gastronomie im „Berg“ 
  • Raphael Kuhn – Ro Rest Restaurant mit „Naturlehrpfad“
  • Sabrina Müller – Mit dem Essen spielt man nicht Spielen um Lebensmittelpunkte, die im Restaurant eingelöst werden 
  • Rudi Zirnbauer – Aqua Fish Palace Restaurant zwischen Aquarien

Jury

Die Entscheidung über die Siegermodelle traf eine hochkarätig besetzte Jury mit Vertretern der Gastronomie, der Wissenschaft, der Industrie und der Fachpresse:

  • Jürgen Strasser, Leaders Club Deutschland
  • Roger Mandl, Fachakademie für Holzgestaltung
  • Alber Höflinger, Hacker-Pschorr Bräu
  • Peter Messerschmidt, Messerschmitt AG Peaches
  • Albert Weber Adelholzener Quellen
  • Jens Müller Go in GmbH
  • Willy Faber, Gastronomie-Report

Patronat

Der Leader’s Club Deutschland, die Vereinigung führender Trend- und Szenegastronomen, hat auch für diesen Wettbewerb wieder das Patronat übernommen. Die enge Partnerschaft gründet auf dem Willen, Innovationen zu fördern und in die Jugend zu investieren.
www.leadersclub.de

Presse

Veröffentlichungen zum Wettbewerb „Restaurant der Zukunft – Back to the roots“

Restaurant der Zukunft: Sieger wurde Nexus (Cafe-Future.net, 22.02.2012)

Back to the roots – Vorwärts in die die Zukunft
 (Solution 10, Andreas Steinbeißer) 

Weltumspannendes Holografie-Netzwerk ist das „Restaurant der Zukunft“ (WRO-Magazin) 

Restaurant der Zukunft 2012 (Gastronomie & Hotellerie, 16.02.2012) 

Neues Gastrokonzept: Das Restaurant der Zukunft (Münchner Merkur, 16.02.2012) 

Das Restaurant der Zukunft (Gastronomieguide.de, 14.02.2012) 

Back to the roots – geradewegs in die Gastro-Zukunft (Gastronomie-Report, 26.01.2012)

Bei (Presse)Anfragen zum neuen Wettbewerb wenden Sie sich bitte an den Herausgeber des Gastronomie Report:
Willy Faber (089/4480409 oder 0170/3021743) Email.

Zu allen Wettbewerben sind limitierte Booklets erschienen, in denen die visionären Ideen der Teilnehmer detailliert mit Bildern und Texten vorgestellt werden.
Weitere Infos zu den Booklets und Bestellung

Restaurant der Zukunft® ist eine eingetragene Marke von Willy Faber.

Sponsoren des Wettbewerbs 2012